Leuchtgrün (RAL 6038)

15. Juli 2022

Kraft. Mangel.

Immer bunter. Immer größer. Egal ob samstags im Anzeigenblättchen, Social Media oder der eigenen Karriereseite. Wir investieren in HR. Incentivieren unsere Azubis. Coachen. Grillen. Hauptsache der Spaß steht im Vordergrund.

Jeder zweite Lkw wirbt für Traumjobs zu besten Konditionen. Doch einzig eins bleibt als Ergebnis im Kopf: Hoffnungslosigkeit. Egal wie groß der Ideenreichtum, wie kreativ die Kampagne, wie lecker die Bratwurst. Letzten Endes bewirbt sich keiner. Wieso, weshalb, warum – die Antwort ist so einfach und banal, es gibt eben immer weniger Arbeitnehmer:innen. Die wenigen jungen Menschen studieren, sie sollen es ja mal besser haben. Woher sollen Fachkräfte und solche, die es werden wollen, kommen? Die BA schätzt rund 400.000 müssen ab sofort pro Jahr über Zuwanderung nach Deutschland einwandern. Die Azubis von morgen sitzen also nicht mehr im Nachbarort und spielen Fußball, sondern hoffen in Flüchtlingslagern vor der Festung Europa auf eine bessere Zukunft. Warten im ländlichen Spanien auf eine Perspektive. Mut kann uns helfen. Mut versetzt Berge. Mut braucht keine Regierungsprogramme für geregelte Zuwanderung, sondern Unternehmer:innen, die Sprachschulen, Wohnheime und Lebensräume schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aus „Maiks Mainung“, für Unternehmertum Südwestfalen – In der Kolumne schreibe ich regelmäßig über Transformation, Mut und was mich sonst noch so umtreibt.

Kontakt

Wir sind wirklich unkompliziert.

Sie erreichen uns auf vielen Wegen, am einfachsten natürlich digital: